Auftrag über mehrere Millionen Euro
FJH erhält lukrativen Auftrag von KLV

Das Münchener Software- und Beratungshaus FJH hat von der Karlsruher Lebensversicherung (KLV) den Auftrag erhalten, ein neues Bestandsverwaltungssystem zu installieren. Das Auftragsvolumen liegt bei mehreren Millionen Euro.

HB MÜNCHEN. Die KLV habe sich für die neue Version des Bestandsverwaltungssystems FJA Life Factory entschieden, teilte die im TecDax gelistete Gesellschaft am Dienstag in München mit. Derzeit sei noch eine Vorgängerversion im Einsatz. Die KLV sei damit der fünfte Kunde, der sich für das aktuelle Release entschieden habe. Die genaue Auftragssumme nannte FJH nicht.

FJH hatte 2003 nicht zuletzt wegen wochenlangen Querelen um angebliche Bilanzfälschungen einen deutlichen Gewinnrückgang verbucht, der stärker als erwartet ausgefallen war. Die Staatsanwaltschaft, die die Anschuldigungen im Herbst untersucht hatte, stellte ihre Ermittlungen aber schließlich ein und entlastete das Unternehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%