Aus der Bieterliste ausgeschlossen
Pro Sieben Sat 1 weist Berlusconi ab

Berlusconis Medienkonzerm darf nicht für Pro Sieben Sat 1 bieten. Die Italiener wurden aus der Liste der Bieter ausgeschlossen. Erst am Dienstag hätte Mediaset ein Angebot angekündigt, doch damit sind sie in Deutschland nicht auf Gegenliebe gestoßen.

HB MAILAND. Der größte italienische Medienkonzern Mediaset ist im Bieterwettbewerb um die deutschen Sendergruppe ProSiebenSat.1  aus dem Rennen. Die Italiener seien aus der Liste der Bieter ausgeschlossen worden, teilte Mediaset am Donnerstag mit. Mediaset hatte erst am Dienstag bekannt gegeben, ein unverbindliches Angebot für Pro Sieben Sat 1 abgeben zu wollen. Der größte deutsche TV-Konzern ist bisher mehrheitlich im Besitz einer Investorengruppe um den US- Milliardär Haim Saban. Mehrere weitere Interessenten bemühen sich um den Kauf.

„Kartellwächter und Politiker sind dagegen, dass Berlusconi auf dem deutschen Markt Fuß fasst“, begründete die eingeweihte Person das Ausscheiden. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte zuvor aus Kreisen erfahren, dass bereits rund zehn Angebote für die mit fünf Mrd. Euro bewertete Sendergruppe Pro Sieben Sat 1 eingegangen sein sollen. Einige Bieter würden den Eigentümern - einem Konsortium um den US-Milliardär Haim Saban - sogar mehr als 30 Euro je Aktie bezahlen, sagte eine mit der Situation vertraute Person.

Die Sendergruppe hatte am Donnerstag ihre Geschäftszahlen für das dritte Quartal bekannt gegeben. Zum laufenden Verkaufsprozess des Fernsehkonzerns wollte sich das Management nicht äußern. „Wir gehen davon aus, dass zur Zeit aktive Sondierungen stattfinden“, sagte de Posch. Der Vorstand sei daran aber nicht beteiligt und könne nichts dazu sagen.

Seite 1:

Pro Sieben Sat 1 weist Berlusconi ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%