Aushöhlung dementiert
BenQ Mobile steht besser da als gedacht

Der insolvente deutsche Handyhersteller BenQ Mobile ringt ums Überleben. Das Unternehmen ließ nun wissen, dass es nicht ganz so schlimm aussehe wie befürchtet. Anders als spekuliert, sei die Firma von den bisherigen Eigentümern aus Taiwan nicht ausgehöhlt worden.

HB MÜNCHEN. Man halte alle wesentlichen Werte und Produktrechte, teilte BenQ Mobile am Mittwoch in München mit. Die Urheberrechte zum Beispiel an selbst entwickelter Software seien ebenso wenig in Schwesterfirmen transferiert worden wie Maschinen und Lagerbestände.

In den vergangenen Tagen waren – geschürt durch die Arbeitnehmerseite – Spekulationen aufgekommen, die ehemalige Siemens-Handysparte sei nach dem Verkauf in mehrere Teile aufgespalten worden: In eine Management GmbH, in der die Abfindungen der BenQ-Mobile-Manager lägen, in eine Asset GmbH, in der man die Vermögenswerte gebündelt habe, in eine Wireless GmbH, in der unter anderem Patentrechte untergebracht seien, und in die insolvente BenQ Mobile GmbH & Co OHG, in der ausschließlich die 3 000 deutschen Mitarbeiter zusammengefasst worden seien.

In der Mitteilung wurde nun betont, die Führungsspitze des Unternehmens sei zwar von der Management GmbH bestellt. Diese Gesellschaft sei aber vermögenslos und habe ein Haftungskapital von 25 000 Euro. Die Geschäftsführer hätten gegen keine der Gesellschaften Ansprüche auf Abfindungen. In der BenQ Wireless GmbH wiederum seien allein alle Produktmarken-Lizenzrechte gebündelt.

Der taiwanische Mutterkonzern BenQ hatte der deutschen Tochter BenQ Mobile GmbH & Co OHG den Geldhahn zugedreht. Die ehemalige Siemens Handy-Sparte, die vor einem Jahr den Besitzer wechselte, ist damit finanziell am Ende. Das defizitäre Unternehmen reichte einen Insolvenzantrag ein. Der BenQ-Konzern will Mobiltelefone der Marke "BenQ Siemens" in Zukunft in Asien produzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%