IT + Medien

_

Auszeichnung: Handelsblatt Online erhält Friedrich-Vogel-Preis

Die Redaktion von Handelsblatt Online erhält den renommierten Friedrich-Vogel-Preis. Ausgezeichnet wird sie für ihre Berichterstattung zur Hauptversammlung der Deutschen Bank im Mai.

Michael Hüther (r.), Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW), überreicht den Preis an die Handelsblatt Online-Redakteure Martin Dowideit, Jörg Hackhausen, Jessica Springfeld (v.l.n.r) Quelle: Bert Bostelmann / Bildfolio für Handelsblatt
Michael Hüther (r.), Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW), überreicht den Preis an die Handelsblatt Online-Redakteure Martin Dowideit, Jörg Hackhausen, Jessica Springfeld (v.l.n.r) Quelle: Bert Bostelmann / Bildfolio für Handelsblatt

FrankfurtDer Preis der Friedrich und Isabel Vogel-Stiftung für herausragenden Wirtschaftsjournalisten in der Kategorie Online geht an Handelsblatt Online. Die Jury verlieh den Preis am Dienstagabend in Frankfurt für die Berichterstattung zur Hauptversammlung der Deutschen Bank im Mai 2012. Das multimediale Spezial trug den Titel: „Was will Deutschland von der Deutschen Bank?“

Anzeige

In der Laudatio lobte Michael Hüther, Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft, das Team von Handelsblatt Online habe im Vorfeld des Aktionärstreffens der Deutschen Bank seine Leser zum Mitmachen angeregt, informiert und gleichzeitig auf hohem Niveau unterhalten.

Die Hauptversammlung am 31. Mai 2012 war ein denkwürdiges Aktionärstreffen. Die Veranstaltung markierte nicht nur den Abgang des langjährigen Vorstandsvorsitzenden Josef Ackermann. Gleichzeitig wurde auch ein neuer Aufsichtsratschef gekürt und der Vorstand umgebaut. Handelsblatt Online startete in den Tagen vor der Hauptversammlung eine Beitragsserie über Konfliktlinien rund um die Bank, drehte Videos mit Experten-Interviews und beteiligte die Leser mit einem Spiel im Geldautomaten-Look („Bank-O-Mat“).

Ein ressortübergreifendes Team machte das Spezial möglich. Konzipiert wurde das Special von Martin Dowideit. Redaktionell beigetragen haben mit exklusiv für den Online-Auftritt geschriebenen Texten Tino Andresen, Jörg Hackhausen, Christian Panster und Martin Dowideit („Bank-O-Mat“). Die Video-Interviews steuerte Jessica Springfeld bei. Grafik- und Programmier-Arbeiten stammen von Pavel Kanovich und Bastian Bartz.

Die Preise der Vogel-Stiftung werden für journalistische Arbeiten vergeben, die der Weiterentwicklung einer freien Wirtschaftsordnung im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft dienen.

 

  • Die aktuellen Top-Themen
Pharmariese Merck: Rezeptfreie Medikamente sind der Hoffnungsträger

Rezeptfreie Medikamente sind der Hoffnungsträger

Der Darmstädter Pharmakonzern Merck will sein Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten ausbauen – der Abstand zu den Marktführern ist riesig. Spartenchefin Uta Kemmerich-Keil will das Problem nun auf ihre Weise lösen.

Verkauf der Hypo-Alpe-Töchter: BayernLB kippt Österreichs Bankendeal

BayernLB kippt Österreichs Bankendeal

Die BayernLB als Ex-Eigentümerin der Hypo Alpe Adria darf beim Verkauf der Bank-Töchter mitreden. Diese Position nutzt sie, um die österreichische Regierung und die HGAA unter Druck zu setzen. Ein Deal ist nun geplatzt.

  • Business-Lounge
Business-Lounge: Die großen Auftritte der Entscheider

Die großen Auftritte der Entscheider

Premieren, Feste, Symposien oder Jubiläumsfestivitäten – es gibt viele Anlässe, bei denen die Größen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen. Verfolgen Sie die Auftritte in Bildern.

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die Handelsblatt-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer