Ballmer tendiert zu feindlicher Übernahme
Microsoft: Entscheidung über Yahoo fällt in Kürze

Microsoft hält sich im Übernahmepoker mit dem Internetkonzern Yahoo nach Angaben von Konzernchef Steve Ballmer mehrere Möglichkeiten offen. Microsoft-Chef Steve Ballmer fährt in einem Interview schweres Geschütz auf - und auch Yahoo soll nicht untätig geblieben sein.

HB SAN FRANCISCO. Das von Yahoo als zu niedrig abgelehnte knapp 42 Mrd. Dollar schwere Angebot zurückzuziehen sei eine von "drei großen Optionen", sagte Ballmer am Donnerstag. Eine Entscheidung stehe unmittelbar bevor.

Nach einem Bericht des "Wall Street Journal" tendiert Ballmer aber zu einer feindlichen Übernahme. Eine entsprechende Erklärung könnte bereits am Freitag folgen, so das Blatt. Alternativ könnte Microsoft das Angebot auch aufstocken oder zurückziehen. Ein Sprecher des Softwarekonzerns lehnte eine Stellungnahme ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%