Beteiligung an Vodacom
Vodafone will Südafrika-Geschäft ausbauen

Der britische Vodafone-Konzern will sein Geschäft in Südafrika ausbauen. Mit Rembrandt Trust würden exklusive Gespräche über den Erwerb von 15 Prozent der größten südafrikanischen Mobilfunkgesellschaft Vodacom geführt, teilte Vodafone am Donnerstag in London mit.

dpa LONDON. Mit dem Zukauf, der bis zu 1,35 Mrd. britische Pfund (knapp zwei Mrd Euro) kosten wird, erhöht der nach Umsatz weltgrößte Mobilfunkanbieter seine Beteiligung auf 50 Prozent.

Vodafone würde Vodacom damit zusammen mit dem Telekomkonzern Telkom kontrollieren. Vodacom hat 17,2 Millionen Kunden unter Vertrag, 14,3 Mill. davon in Südafrika. Vodafone-Chef Arun Sarin will das Geschäft in Schwellenländern ausbauen und hat daher vor wenigen Tagen zehn Prozent der indischen Mobilfunkgesellschaft Bharti Tele-Ventures erworben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%