Betreuung ganzer Geschäftsprozesse
Siemens SBS erhält Auftrag über 600 Millionen Euro

Die IT-Dienstleistungssparte des Münchner Unternehmens hat ihre Zusammenarbeit mit der britischen Sparkasse National Savings and Investments (NS&I) vorzeitig um fünf Jahre verlängert. Die Betreuung läuft nun bis zum Jahr 2014.

HB MÜNCHEN. „Der jetzt abgeschlossene Vertrag hat ein Volumen von 600 Mill. Euro“, teilte Siemens Business Services (SBS) am Montag in München mit. Siemens hatte bereits 1999 einen Zehnjahresvertrag mit dem Finanzinstitut geschlossen, so dass der Zeitraum der Betreuung durch die vorzeitige Verlängerung nun bis 2014 läuft. Der Siemens-Bereich betreibt für NS&I ganze Geschäftsprozesse inklusive der Informationstechnologie.

Bereits 1999 hatte Siemens einen Zehn-Jahres-Vertrag mit NS&I abgeschlossen, der nun bis 2014 verlängert wurde. In diesem Rahmen hatte Siemens Mitarbeiter von NS&I übernommen, innerbetriebliche Abläufe umgestellt und die IT modernisiert. Der Vertrag enthielt eine Klausel, nach der beide Partner die Zusammenarbeit nach Ablauf von fünf Jahren vorzeitig verlängern können. SBS gehört nach Unternehmensangaben zu den international führenden IT-Service-Anbietern. Im vergangenen Geschäftsjahr (30. September 2003) betrug der Umsatz rund 5,2 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%