Betriebsergebnis auf Vorjahresniveau erwartet
Telia Sonera übertrifft Erwartungen

Telia Sonera, der schwedisch-finnische Telekomkonzern, hat im dritten Quartal den Betriebsgewinn stärker gesteigert als von den Analysten erwartet. Daraufhin schraubte das Unternehmen die Erwartungen für das Gesamtjahr nach oben.

HB STOCKHOLM. Im abgelaufenen Vierteljahr habe sich der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) auf 7,9 Mrd. schwedische Kronen (rund 87 Millionen Euro) nach 6,9 Mrd. Kronen im Vorjahr erhöht, teilte das im Dezember aus der Fusion der schwedischen Telia mit der kleineren finnischen Sonera hervorgegangene Unternehmen am Mittwoch in Stockholm mit.

Analysten hatten im Mittel mit einem Ebitda von 7,7 Mrd. Kronen gerechnet. Der Umsatz stagnierte bei rund 20,1 Mrd. Kronen. Hier hatten die Analysten mit einem Anstieg auf 20,5 Mrd. Kronen gerechnet. Vor Steuern habe sich ein Gewinn von 3,26 Mrd. Kronen ergeben und damit mehr als Analysten im Mittel mit 3,14 Mrd. Kronen erwartet hatten.

Das Betriebsergebnis erwartet Telia Sonera für das zweite Halbjahr 2003 nun auf Vorjahresniveau, während es zur Jahresmitte noch mit einem etwas geringeren Ergebnis als im Vorjahr gerechnet hatte. Auch den Umsatz erwartet der Konzern in der zweiten Jahreshälfte auf Vorjahresniveau.

Telia Sonera hatte als Folge der Fusion der beiden ehemaligen monopolistischen Telekom-Konzerne Schwedens und Finnlands im zweiten Quartal dieses Jahres 1900 Stellen abgebaut. Am Mittwoch teilte das Unternehmen mit, dass es bei den erwarteten Synergie-Effekten aus der Fusion schneller vorankomme als geplant. Die Kapitalausgaben werden sich zudem 2003 auf weniger als zwölf Prozent des Umsatzes belaufen - nicht wie bislang prognostiziert auf rund zwölf Prozent.

Die Aktien von Telia Sonera reagierten an der Stockholmer Börse mit Abschlägen von 2,7 Prozent auf 36,00 Kronen, während der Gesamtmarkt leicht im Plus lag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%