Bevorzugter Anbieter
Sharp und SCM kooperieren bei Chiplesern

Bei Entwicklung, Vermarktung und Verkauf von kontaktlosen Chipkarten-Lesegeräten wollen der IT-Sicherheitsspezialist SCM Microsystems und Sharp Electronics zusammenarbeiten.

HB MÜNCHEN. SCM werde seine Lesegeräte so entwickeln, dass sie vollständig kompatibel zu den Chipkarten und Bauteilen des japanischen Konzerns seien, teilte die im TecDax gelistete Gesellschaft am Dienstag in Ismaning bei München mit. Im Gegenzug werde Sharp die Produkte von SCM auf der firmeneigenen Webseite auflisten und das Unternehmen als bevorzugten Anbieter empfehlen. Finanzielle Details der Kooperation wurden nicht genannt.

Die SCM-Aktie, die auch an der US-Börse Nasdaq gehandelt wird, konnte bis zum Nachmittag 2,4 Prozent auf 2,60 Euro zulegen.

SCM hatte im abgelaufenen Quartal die Verluste ausgeweitet und zum wiederholten Mal die eigenen Ankündigungen verfehlt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%