Bilanzkorrekur bis 2000 zurück
Time Warner hat Gelder falsch verbucht

Time Warner muss seine Bilanzen auf Druck der US-Börsenaufsicht SEC ändern. Dadurch sinkt der Gewinn für bestimmte Jahre, während er in anderen Perioden steigt.

HB NEW YORK. Grund für die Bilanzänderungen sind nach Angaben Time Warners vom Donnerstag Transaktionen im Zusammenhang mit Online-Werbegeldern. Es geht um die Verbuchung von insgesamt 584 Mill. Dollar aus Geschäften der Jahre 2000 und 2001.

Durch die Bilanzänderungen wird der Gewinn der Gesellschaft für 2000 um 1 Mill. Dollar und für 2001 um 161 Mill. Dollar reduziert. 2002 erhöht sich der Gewinn im Gegenzug um 62 Mill. Dollar, 2003 um 18 Mill. Dollar, 2004 um 30 Mill. Dollar, 2005 um 16 Mill. Dollar und in den ersten sechs Monaten 2006 um rund 15 Mill. Dollar.

Die rückwirkenden Änderungen folgen einer Untersuchung, die Time Warner nach einem Vergleich mit der SEC durchführen lassen musste.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%