Börsianer sind zufrieden
Vodafone macht 32 Milliarden Euro Miese

Trotz eines gigantischen Nettoverlustes waren die Börsianer von den Zahlen des britischen Mobilfunkunternehmens Vodafone für das Geschäftsjahr 2005/2006 positiv überrascht. Denn operativ lief es gut. Nur das Kundenwachstum in Deutschland war enttäuschend niedrig.

HB LONDON. Für das abgelaufene Geschäftsjahr bis Ende März gab der Konzern am Dienstag einen Gewinn je Aktie von 10,11 Pence bekannt; gegenüber dem Vorjahr sei dies ein Plus von 13 Prozent. Analysten hatten lediglich mit 9,95 Pence gerechnet. Der Umsatz stieg um 10 Prozent auf 29,35 Mrd. Pfund. Der Mobilfunk-Umsatz alleine legte um 6,7 Prozent zu.

Wegen immenser Abschreibungen vor allem auf das deutsche Geschäft, das sich schlechter entwickelt hat als beim Kauf von Mannesmann D2 vor Jahren gedacht, fiel jedoch ein Minus von 17,23 Mrd. Pfund (25,14 Mrd. Euro) im fortgeführten Geschäft an nach einem Überschuss von 5,42 Mrd. Pfund ein Jahr zuvor. Der Nettoverlust lag sogar bei 21,82 Mrd. Pfund (32 Mrd. Euro) nach einem Plus von 6,52 Mrd. Pfund.

Die Aussagen von Vodafone zum abgelaufenen Geschäftsjahr wurden am Markt alles in allem positiv gewertet. Der hohe Abschreibungsbedarf war bereits bekannt und in der Aktie eingepreist. Positiv würden sowohl die Dividendenaussage – insgesamt 3 Mrd. Pfund – sowie der Ausblick gewertet. Vodafone hatte gesagt, mittelfristig werde in Europa ein moderates Umsatzwachstum angestrebt. Klärungsbedarf bestünde dagegen bei der Aussage, dass sich die Marge in den kommenden Jahren um 1 Prozent rückläufig entwickeln dürfte.

Weltweit hat Vodafone im letzten Quartal des Geschäftsjahres 4,5 Mill. neue Kunden gewonnen. Damit telefonieren nun 170,57 Mill. Menschen über das Netz. Mehr Kunden hat nur China Mobile, die allerdings deutlich weniger Umsatz erwirtschaftet.

In Deutschland nahm Vodafone 26 000 Menschen neu unter Vertrag und war damit der am langsamsten wachsende Anbieter. Marktführer T-Mobile gewann im gleichen Zeitraum 284 000 neue Kunden. O2 legte um 330 000 Kunden zu. E-Plus verzeichnete mit 700 000 Neukunden den größten Zuwachs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%