Börsianer verhalten: Intel mit Rekordumsatz - Ausblick enttäuscht

Börsianer verhalten
Intel mit Rekordumsatz - Ausblick enttäuscht

Dank der starken Nachfrage konnte der weltgrößte Chiphersteller Intel im vierten Quartal 2003 einen Rekordumsatz verbuchen und den Gewinn mehr als verdoppeln. Der Ausblick aber enttäuschte Investoren und schickte am Donnerstag Technologieaktien weltweit auf Talfahrt.

HB SAN FRANCISCO/MÜNCHEN. „Was wir im vierten Quartal gesehen haben, war eine überraschende Stärke in Nordamerika wie auch in Westeuropa“, sagte Finanzvorstand Andy Bryant in einem Reuters-Interview nach Vorlage der Quartalszahlen in Santa Clara. „Wir sehen darin frühe Anzeichen für steigende IT (Informationstechnologie)- Ausgaben.“ Der Quartalsumsatz war der beste der Firmengeschichte. Westeuropa war zum zweiten Mal hintereinander die stärkste Region, auch in Deutschland sieht Intel wieder steigende Investitionen bei Industrie und Handel.

Wachstumsträger war das Geschäft mit Mikroprozessoren für PC-Server, die für Intel bessere Gewinnmargen bescheren. Branchenexperten zeigten sich zwar zufrieden mit den Quartalszahlen. Der Umsatzausblick für das laufende Vierteljahr war aber nicht so optimistisch wie von den Anlegern erwartet, obwohl Intel eine grundsätzlich positive Entwicklung prognostiziert. „Ich denke, der Ausblick ist ein bisschen konservativer als die Leute erwartet haben“, kommentierte Stephen Massocca von Pacific Growth Equities. Der Aktienkurs des Unternehmens fiel im nachbörslichen Handel um drei Prozent auf 32,45 Dollar von 33,39 Dollar zum Sitzungsschluss. Auch die Aktienkurse von Chip-Ausrüstern gaben nach.

Prozessoren-Geschäft im Aufwind

Der Geschäftsverlauf beim Branchenprimus gilt als wichtiger Indikator nicht nur für die Entwicklung der Chip- und PC-Industrie, sondern auch für die Technologie-Nachfrage insgesamt. Der Technologiesektor beginnt sich allmählich von einer mehrjährigen Krise zu erholen, die hauptsächlich auf die weltweite Konjunkturabkühlung zurückging.

Seite 1:

Intel mit Rekordumsatz - Ausblick enttäuscht

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%