Briten wollen Endemol und Fremantle die Marktführerschaft abjagen
TV-Produzent Granada kämpft um die Führung in Europa

Die britische Granada Plc. will Europas führender privater TV-Produzent werden. „Wir wollen in fünf Jahren die Nummer eins in der Fernsehproduktion sein“, sagte Granada-Chef Simon Shaps dem Handelsblatt. Granada hat gerade mit der Ekel-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ einen Überraschungserfolg gefeiert.

LONDON. „Wir stellen fest, dass der Markt nach kreativen Formaten wie ,Ich bin ein Star‘ extrem hungrig ist“, sagt der frühere Zeitungsreporter Shaps. Ihm zufolge gehört Eventprogrammen dieser Art die Zukunft. In Großbritannien, in den USA und zuletzt auch in Deutschland bei RTL erzielten die Promi-Abenteuer im Dschungel Rekordquoten.

Shaps, der erst im November vergangenen Jahres den Chefsessel der Granada Plc. übernommen hat, will mit einer stärkeren Internationalisierung den bisherigen Marktführer in Europa Endemol („Big Brother“, „Wer wird Millionär“) und seinen Verfolger Fremantle („Superstar“) angreifen. Bisher konzentrierte sich Granada vor allem auf den britischen Markt. „Wir haben unsere Produktionskapazitäten in den USA, Australien und Deutschland zu einem internationalen Netzwerk verschmolzen, um daraus die kreativsten Programme zu entwickeln“, kündigt Shaps an.

Seit November krempelt er Granada um. In Großbritannien fährt Shaps ein hartes Kostensenkungsprogramm. Offenbar stehen weitere Entlassungen an. Granada will vor allem seine teure, dezentrale Infrastruktur auf der Insel reduzieren.

Im Fokus stehen für Granada neben dem wichtigsten Exportmarkt USA vor allem Deutschland und die osteuropäischen EU-Beitrittsländer. Granada verhandelt derzeit über den Verkauf der Dschungel- Show in weitere Länder. Darüber wird auch auf der heute beginnenden Filmrechtemesse MipTV in Cannes gesprochen werden. „Wir gehen aber sehr vorsichtig beim Verkauf vor“, sagte Shaps.

Seite 1:

TV-Produzent Granada kämpft um die Führung in Europa

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%