Britischer Abhörskandal
Polizei verhaftet Star-Reporter der „Sun“

Die Skandale um News International reißen nicht ab: Nun ist auch ein Reporter des Boulevardblatts „Sun“ festgenommen worden. Es soll der Redaktuer sein, der als erster über das Nazi-Kostüm von Prinz Harry berichtet hat.
  • 0

LondonDer Abhörskandal um den britischen Medienkonzern News International von Rupert Murdoch zieht immer weitere Kreise. Erstmals wurde auch ein Journalist der auflagenstärksten Zeitung des Landes, der „Sun“, wegen des Verdachts der Bestechung von Polizisten festgenommen, wie britische Medien am Freitag berichteten.

Tags zuvor hatte Scotland Yard mitgeteilt, dass fast 6.000 Menschen Opfer von Abhöraktionen durch das inzwischen eingestellte Murdoch-Blatt „News of the World“ geworden seien, weit mehr als bisher bekannt. Der Murdoch-Konzern stellte daraufhin am Freitag einen umfassenden Entschädigungsplan vor.

Britische Medien identifizierten den festgenommenen „Sun“-Journalisten als einen preisgekrönten Redakteur, der für die Boulevardzeitung unter anderem als erster über Prinz Harrys Nazi-Kostüm berichtet hatte. Der Medienkonzern News International bestätigte die Festnahme eines seiner Mitarbeiter, doch weder das Unternehmen noch die Polizei identifizierten den Verdächtigen. Die Polizei erklärte lediglich, ein 48-jähriger Mann sei außerhalb von London in Gewahrsam genommen und für Befragungen in die Stadt gebracht worden.

Ein weiterer Skandal bei der „Sun“ könnte weitere rechtliche und finanzielle Probleme für den Murdoch-Konzern bedeuten, der nach der Schließung von „News of the World“ bereits 91 Millionen Dollar (66 Millionen Euro) an Umstrukturierungskosten hatte abschreiben müssen.

Seite 1:

Polizei verhaftet Star-Reporter der „Sun“

Seite 2:

Alternative zu Klagen vor Gericht

Kommentare zu " Britischer Abhörskandal: Polizei verhaftet Star-Reporter der „Sun“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%