IT + Medien
BT streicht 10 000 Stellen

Der britische Telekommunikationsriese BT streicht 10 000 Stellen. Die meisten Jobs würden bei Agenturen und Subunternehmen wegfallen. Bisher seien bereits 4000 Stellen weggefallen, der Rest soll bis März abgebaut werden.

HB LONDON. Zudem teilte BT mit, dass der Vorsteuergewinn im zweiten Quartal bis Ende September um elf Prozent auf 590 Mio. Pfund (708,5 Mio Euro) gefallen sei; der Umsatz war mit 5,3 Mrd. Pfund um vier Prozent höher als im Vorjahreszeitraum.

Wegen der Probleme in der Sparte Global Services erwartet BT - wie bereits angekündigt - für das Gesamtjahr einen geringeren bereinigten Gewinn. BT beschäftigt weltweit rund 160 000 Menschen. Bei den direkt Angestellten sollen Stellen durch natürliche Fluktuation abgebaut werden. Die Nachricht trägt weiter zur düsteren Stimmung im Königreich bei. In den vergangenen Tagen hatten zahlreiche Unternehmen Stellenstreichungen angekündigt. Zudem bewegt sich die Zahl der Arbeitslosen auf die sensible Marke von zwei Mio. zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%