Bundesverband Audiovisuelle Medien
Video-Branche erwartet erneut Rekordjahr

Die Videobranche erwartet in diesem Jahr erneut Rekordergebnisse. „Wir sind uns sicher, dass die bisherige Rekordmarke verkaufter Bildtonträger in diesem Jahr sogar noch weit übertroffen wird“, sagte Joachim Birr, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Bundesverbands Audiovisuelle Medien (BVV) am Donnerstag in Hamburg.

dpa HAMBURG. Bis Juni 2007 hatte die Branche bereits 43,3 Mill. Discs verkauft, das zweite Halbjahr mit dem enorm wichtigen Weihnachtsgeschäft bringt traditionell einen wesentlich höheren Absatz. Im vergangenen Jahr waren in Deutschland erstmals mehr als 100 Mill. Dvds über den Ladentisch gegangen.

Einen deutlich positiven Einfluss auf die Geschäftsergebnisse noch im zweiten Halbjahr 2007 erhofft sich der Verband trotz des erbittert geführten Formatstreits auch durch die DVD-Nachfolgeformate. Derzeit ringen die Blu-ray und die HD-DVD für hochaufgelöste Filme mit deutlich mehr Speicherkapazität um das Erbe der DVD. Branchenbeobachter haben bereits davor gewarnt, dass ein solcher Streit dagegen eher die Kaufzurückhaltung bei den Konsumenten fördern dürfte.

Nach Angaben von Wolfgang Adlwarth von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hätten die neuen Medien zusammen genommen im ersten Halbjahr 2007 insgesamt 75 000 Käufer in Deutschland gefunden. Mit im Schnitt jeweils 1,5 gekauften Titeln sei ein Umsatz von rund 3,1 Mill. Euro erreicht worden. Die rückläufigen Durchschnittspreise bei der DVD sollten mit der neuen Blu-ray und der HD-DVD aufgefangen werden, sagte Adlwarth.

Ein ähnlich schnelles Wachstum wie beim Wechsel von der Video- Kassette zur DVD sei allerdings mit den neuen Medien nicht annähernd zu erreichen sein, sagte Dirk Lisowsky von Universal Pictures und Vorstandsvorsitzender des Verbandes. Die DVD hatte seit ihrer Einführung im Jahr 1998 einen „rasanten Formatwandel“ angestoßen und in wenigen Jahren die VHS-Kassette verdrängt, die inzwischen vom Markt fast völlig verschwunden ist. Universal gehört zu den Filmstudios, die ihre Filme in hoher Auflösung (HD) ausschließlich auf HD-DVD auf den Markt bringen.

Der BVV feierte am Donnerstag in Hamburg seinen 25. Geburtstag. Der im Jahr 1982 gegründete Verband erhob ein Jahr später erstmals die Daten für den Videomarktumsatz. Niemand habe ahnen können, dass sich der damalige Umsatz in Höhe von umgerechnet 430 Mill. Euro in den folgenden 25 Jahren auf einen Gesamtumsatz von 1,59 Mrd. Euro (2006) vervierfachen würde, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%