Carol Bartz: Neue Yahoo-Chefin: Auf die harte Tour

Carol Bartz
Neue Yahoo-Chefin: Auf die harte Tour

Die neue Yahoo-Chefin Carol Bartz ist eine Freundin klarer Worte und eine Frau, die in ihrem Leben schon fast alles erlebt hat - eine gute Basis für den Chefposten beim angeschlagenen Internetkonzern.

DÜSSELDORF. Neue Chefs finden beim ersten öffentlichen Auftritt meist wohlgesetzte Worte für den frisch gewählten Arbeitgeber. Dass es eine tolle Firma sei, sie ihr Glück kaum fassen könnten, sie sich freuen auf die neuen Herausforderungen. Carol Bartz tat all das - und tickt doch ein wenig anders. "Offen gesagt, kann Yahoo ein wenig Management gebrauchen", ergänzte die neue CEO des Web-Konzerns bei ihrer ersten Telefonkonferenz in der Nacht zum Mittwoch. Medien und Analysten sollten der Firma "verdammten Raum zum Atmen lassen" und nicht ständig neue Strategieschwenks fordern. Dann werde Yahoo am Markt schon einigen "in den Hintern treten".

Sind diese markigen Worte ein Zeichen für die Tiefe der Krise bei Yahoo - oder nur typisch für eine der ungewöhnlichsten Managerinnen der US-Wirtschaft? Sicher ist: Die Kombination Yahoo und Bartz dürfte in der Internetbranche für eine interessante Zeit sorgen. Denn schon bevor sie ihren Posten als Nachfolgerin von Yahoo-Mitgründer Jerry Yang angetreten hat, rappelte es: Su Decker, bisher Yangs rechte Hand und ebenfalls Kandidatin für den Chefposten, verlässt das Unternehmen.

Sicherlich ist Decker verärgert über die Nichtberücksichtigung. Schließlich fordern Investoren schnelles Handeln: Yahoos Gewinne sinken Quartal um Quartal, eine griffige Strategie scheint nicht erkennbar, der Zusammenschluss mit Microsoft ist gescheitert. "Es gibt hohe Erwartungen und wenig Geduld", beschreibt Anlegeraktivist Ralph Whitworth von Relational Investors die Stimmung. Da scheint ein Chef von innen schneller handlungsfähig als ein Externer. Und noch etwas dürfte Decker wurmen: Man zieht ihr eine 60-Jährige vor. 60 Jahre - das macht Bartz zur Seniorin der Silicon-Valley-Szene. Nicht nur das Alter hebt sie vom Gros der Webmanager ab: Es ist keine Floskel zu behaupten, dass sie schon fast alles erlebt hat.

Geboren wird sie in einem Winzort in Wisconsin. Als sie acht ist, stirbt ihre Mutter. Ihr Vater arbeitet in einer Futtermühle für 40 Dollar die Woche, und seine Auffassung von Erziehung ist die Benutzung seines Gürtels als Disziplinierungsinstrument. Mit zwölf kommt Bartz zu ihrer Großmutter.

Seite 1:

Neue Yahoo-Chefin: Auf die harte Tour

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%