Cebit
IT-Branche zeigt sich stabil

Die deutschen IT-Unternehmen zeigen sich passend zum Start der Cebit in Hannover optimistisch: Der deutsche Gesamtmarkt für Informationstechnik, Telekommunikation und digitale Unterhaltungselektronik soll das Vorjahresniveau von 145 Mrd. Euro halten. Auch die Zahl der Beschäftigten soll bei 830 000 stabil bleiben.

HANNOVER. Deutschlands IT-Unternehmen bekommen von der weltweiten Wirtschaftskrise bisher relativ wenig zu spüren: "Die Auswirkungen halten sich in Grenzen", sagte August-Wilhelm Scheer, Präsident des Branchenverbandes Bitkom am Vortag der Cebit in Hannover.

Deshalb hält der Bitkom seine Umsatzprognose für 2009 aufrecht: Der deutsche Gesamtmarkt für Informationstechnik, Telekommunikation und digitale Unterhaltungselektronik soll das Vorjahresniveau von 145 Mrd. Euro halten. Auch die Zahl der Beschäftigten soll bei 830000 stabil bleiben.

"Dieses Nullwachstum ist eine relativ gute Nachricht", meint Scheer. Weltweit werde der Markt, vor allem getrieben durch Asien und Lateinamerika, um 2,9 Prozent auf 2,4 Bill. Euro wachsen.

Allerdings: Zwei der drei Felder des Bitkom-Bereichs werden im laufenden Jahr wohl Umsatzverluste hinnehmen müssen. Der Umsatz mit Unterhaltungselektronik soll nach Verbandsschätzung um 2,5 Prozent auf 11,9 Mrd. Euro sinken, der mit Telekommunikation um 1,2 Prozent 65,4 Mrd. Euro. Hier allerdings wachse der Umsatz mit Datendiensten deutlich.

Im Plus liegt dagegen der klassische IT-Bereich: Mit Hardware, Software und Beratungsleistungen sollen 2009 in Deutschland 67,3 Mrd. Euro umgesetzt werden, 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Besonders der Krise widersteht das Outsourcing, also die Auslagerung von Funktionen an externe Dienstleistung: Dieser Bereich soll um sieben Prozent auf 14,6 Mrd. Euro wachsen.

Auch für die nähere Zukunft gab sich Bitkom-Chef Scheer gelassen: "Wir sehen in unserer Branche keine dauerhaft negative Entwicklung." Ein sich über Jahre hinweg ziehender Abschwung zeichne sich nicht ab: 46 Prozent von 304 befragten Mitgliedsunternehmen erwarten noch im laufenden Jahr eine Trendwende.

Seite 1:

IT-Branche zeigt sich stabil

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%