Centro
Palm stellt iPhone-Alternative vor

Der US-Taschencomputer-Hersteller Palm hat am Donnerstag sein Smartphone Centro vorgestellt, das eine billigere Alternative zu Apples iPhone werden könnte. Das Modell, nur etwas größer als eine Kreditkarte, soll rund 100 Dollar kosten.

HB NEW YORK. In den USA wird das Smartphone Centro zunächst ausschließlich über Sprint Nextel vertrieben werden, wie der Konzern bei der Präsentation in New York bekanntgab. Ob im kommenden Jahr neue Vertriebspartner hinzukommen, ließ Palm-Chef Ed Colligan offen.

Wie das deutlich teurere Vorgänger-Modell Treo von Palm verfügt auch das Centro-Telefon über einen Touch-Screen. Die Nutzer können E-Mails lesen und verschicken, im Internet surfen sowie Fotos und andere Dateien bearbeiten. Palm will damit traditionelle Handy-Kunden ansprechen, die zwar mehr Funktionen haben möchten – aber zu einem moderaten Preis. Den direkten Vergleich mit Apples iPhone sucht der Konzern nach offizieller Darstellung nicht. Analysten gehen aber davon aus, dass viele Interessenten sich allein wegen des Preisunterschiedes eher für das Centro als für das iPhone entscheiden werden. Das iPhone kostet etwa 400 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%