China
Investoren bieten Milliarden für Werbefirma

Die Finanzinvestoren von Carlyle und Citic Capital interessieren sich für die Werbedisplay-Firma Focus Media. Insgesamt bieten die Beteiligungsgesellschaften knapp 3,5 Milliarden. Doch es geht nicht nur um die Übernahme.
  • 0

BangaloreDie chinesische Werbedisplay-Firma Focus Media hat das Interesse der Finanzinvestoren Carlyle und Citic Capital auf sich gezogen. Die beiden Beteiligungsgesellschaften bieten zusammen mit dem Focus-Media-Chef Jason Nanchun Jiang und weiteren Private-Equity-Unternehmen knapp 3,5 Milliarden Dollar für den weltweit agierenden Anbieter von Flachbild-Schirmen für Anzeigen, wie das Konsortium am Montag mitteilte. Das Gebot entspricht einem Aufschlag von knapp 16 Prozent auf den Schlusskurs von Focus Media am Freitag. Ziel der Bieter ist es, Focus Media von der Börse zu nehmen.

Focus Media bespielt Bildschirme in mehr als 100 Städten mit Werbung. Zudem hat der Konzern Screens in diversen Aufzügen und Supermärkten. Dem Vernehmen nach soll das Unternehmen Vermögenswerte überbewertet und zu viel für Akquisitionen gezahlt haben.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " China: Investoren bieten Milliarden für Werbefirma"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%