Chip-Hersteller
Gemischtes Ergebnis für Texas Instruments

Der weltgrößte Handy-Chip-Hersteller Texas Instruments (TI) hat seinen Gewinn je Aktie im zweiten Quartal um 20 Prozent auf 0,42 US-Dollar gegenüber dem ersten Quartal gesteigert. Gegenüber dem Vorjahresquartal war das jedoch ein Rückgang von 0,05 Dollar.

HB DALLAS. Auch beim Umsatz verhielt sich die Entwicklung ähnlich: Gegenüber dem Vorquartal gab es einen Zuwachs von sieben Prozent auf 3,4 Mrd. Dollar, gegenüber dem Vorjahr einen Rückgang von sieben Prozent. Dies hat die Gesellschaft am Montag nach Börsenschluss in Dallas (Texas) bekannt gegeben.

Texas Instruments verdiente im April-Juni-Abschnitt 610 Mill. Dollar (445 Mio Euro) gegenüber 2,4 Mrd. Dollar im zweiten Quartal 2006. Das Unternehmen hatte im Vorjahr vom Verkauf einer Betriebssparte profitiert. Der Auftragseingang fiel um 455 Mill. Dollar auf 3,45 Mrd. Dollar. Dies war auf die schwächere Nachfrage für Halbleiterprodukte zurückzuführen. Texas Instruments erwartet für das dritte Quartal einen Umsatz von 3,49 bis 3,79 Mrd. Dollar und einen Gewinn von 46 bis 52 Cent je Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%