Chipausrüster verbucht Gewinn und reduziert Ausblick
Novellus will Kosten senken

Nachdem der US-Halbleiterausrüster Novellus im dritten Geschäftsquartal des vergangenen Jahres noch einen Verlust verbuchen musste steht diesmal ein Gewinn in der Bilanz. Der Ausblick auf Basis der Bestellungen im September wurde aber reduziert.

HB NEW YORK. Zudem kündigte der Konzern eine Überprüfung der Ausgaben und einen möglichen Stellenabbaus an. Die Aktien des Konzerns reagierten darauf nachbörslich mit deutlichen Einbußen.

In den drei Monaten zum 25. September sei ein Netto-Gewinn von 64,7 Mill. Dollar oder 45 Cent je Aktie erwirtschaftet worden, teilte der im kalifornischen San Jose ansässige Konzern am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit. Vor einem Jahr hatte Novellus einen Verlust von 97,6 Mill. Dollar oder 64 Cent je Dividendenpapier ausgewiesen. Darin waren Umstrukturierungskosten von nahezu 60 Mill. Dollar enthalten. Ohne eine Reihe von Einmalfaktoren habe jetzt der Netto-Gewinn 54,7 Mill. Dollar oder 38 Cent je Anteilschein erreicht. Auf dieser Basis entsprach das Ergebnis der durchschnittlichen Analystenschätzung.

Der Umsatz sei im abgeschlossenen Quartal um 88 % auf 415,9 Mill. von 221,0 Mill. Dollar vor einem Jahr ausgeweitet worden. Die Prognose für das vierte Quartal schwächte Novellus angesichts eines erwarteten schwächeren Bestelleingangs ab. Eine langfristige Abschwächung für die gesamte Branche scheine aber nicht bevorzustehen. Konzern-Chef Richard Hills sagte, das Unternehmen rechne im vierten Quartal mit einem Auftragseingang im Volumen von 320 Mill. bis 330 Mill. Dollar. Bei Erlösen von 300 Mill. bis 330 Mill. Dollar erwarte Novellus einen Gewinn je Aktie von 19 bis 26 Cent.

Hills zufolge plant der Konzern zudem Kostensenkungen. Dabei werde weiterhin geprüft, ob ein Stellenabbau erforderlich ist. Novellus-Aktien verloren nachbörslich drei Prozent auf 26,06 Dollar gegenüber einem Schlusskurs von 26,88 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%