Chiphändler revidiert Jahresprognose
Ce Consumer weitet Verluste aus

Der Chiphändler Ce Consumer Electronics hat nach einem schwachen dritten Quartal das Ziel aufgegeben, im Gesamtjahr ein positives operatives Ergebnis zu erzielen. Im Zeitraum Juli bis September wurden die Verluste wegen hohem Preisdruck im US-Geschäft deutlich ausgeweitet.

HB MÜNCHEN. Zwar verspüre Ce eine verstärkte Ordertätigkeit im laufenden vierten Quartal, teilte das im Kleinwertesegment SDax gelistete Unternehmen am Dienstag in München mit. „Dennoch ist aufgrund des unerwarteten Margendrucks in den amerikanischen Absatzmärkten das bisherige Ziel, im gesamten Geschäftsjahr 2003 ein positives operatives Ergebnis (Ebitda) zu erzielen, nicht mehr aufrecht zu halten.“

Die Ankündigung kommt nicht völlig überraschend. Erst kürzlich hatte der seit Ende August kommissarisch auf dem Ce-Chefsessel sitzende Finanzvorstand Friedrich Rettenberger erklärt, das bisherige Ziel sei nur noch schwer zu erreichen. An der Börse brachen die Ce-Titel am Dienstag im frühen Geschäft um 13 % auf 3,21 € ein.

Die höheren Verluste im Zeitraum Juli bis September begründete Ce mit einem nach wie vor schwierigen Marktumfeld sowie einem unerwartet hohen Preisdruck, mit dem sich vor allem die US-Tochter SND konfrontiert sehe. Vor Steuern und Zinsen (Ebit) verbuchten die Münchener einen Verlust von 3,02 Mill. € nach 1,44 Mill. € im Vorjahresquartal. Der Verlust je Aktie verdoppelte sich auf zwölf (sechs) Cent. Beim Umsatz konnte Ce allerdings einen Anstieg auf 82,6 (69,7) Mill. € verbuchen.

Seite 1:

Ce Consumer weitet Verluste aus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%