Chiphersteller
Infineon: Neues Geld über eine Anleihe

Der Chiphersteller Infineon hat einen Plan, wie das angeschlagene Unternehmen an neues Kapital kommt - nämlich über eine Anleihe. Nur: Die hat einen großen Haken.

HB MÜNCHEN. Der angeschlagene Halbleiter-Konzern Infineon will sich über eine neue Anleihe frisches Geld besorgen. Das Unternehmen werde eine Wandelschuldverschreibung im Nennwert von ungefähr 203 Mio. Euro auflegen, teilte Infineon am Montag in München mit. Ausgegeben werden sollen die Papiere zu 86,4 bis 92,8 Prozent des genannten Betrages, wodurch Infineon 175,5 bis 188,5 Mio. Euro zuflössen. Die Anleihe läuft bis 2014 und wird mit sieben bis acht Prozent verzinst.

Infineon leidet derzeit massiv unter der Wirtschaftsflaute und hat die Refinanzierung zur Chefsache gemacht. Der Konzern muss zwei Anleihen im aktuellen Nennwert von noch 592 Mio. Euro bis zum nächsten Sommer zurückzahlen und seine Kreditlinien verlängern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%