Chiphersteller überrascht
Texas Instruments übertrifft die Erwartungen

Der Chip-Spezialist Texas Instruments muss im dritten Quartal leichte Einbußen bei Gewinn und Umsatz verkraften. Dennoch kommen die Zahlen bei Anlegern gut an.

DallasDer US-Chiphersteller Texas Instruments hat im dritten Quartal mehr verdient als erwartet. Der Chip-Spezialist musste zwar leichte Einbußen bei Gewinn und Umsatz verkraften, dennoch kamen die Zahlen bei Anlegern gut an.

Von Juli bis September sank der Überschuss verglichen mit dem Vorjahr um drei Prozent auf 798 Millionen Dollar (704 Millionen Euro), wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Analysten hatten allerdings mit einem stärkeren Rückgang gerechnet. Die Erlöse schrumpften um zwei Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar.

„Während die Nachfrage insgesamt schwach blieb, fiel unser Umsatz stärker aus als wir erwartet hatten“, erklärte Vorstandschef Rich Templeton. Am Markt wurden die Ergebnisse positiv aufgenommen, die Aktie stieg nachbörslich zeitweise um fast neun Prozent.

Texas Instruments ist führend bei Chips, die Alltagsgeräte wie Fernseher und Waschmaschinen steuern, aber auch in Medizinapparaten, Industrieanlagen oder Autos zu finden sind. Außerdem produziert der Konzern digitale Signalprozessoren, die bei der Verarbeitung von Audio- und Videosignalen benötigt werden.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%