Cloud-Anbieter
SAP will SuccessFactors schnell übernehmen

SAP will den Cloud-Software-Anbieter SuccessFactors schnell übernehmen. Dessen Chef Lars Dalgaard könnte bereits Anfang nächsten Jahres in den SAP-Vorstand aufrücken. Das sei Bedingung für die Übernahme, sagt Dalgaard.
  • 0

Hamburg/WalldorfEuropas größter Softwarekonzern SAP will bei der Übernahme des Cloud-Anbieters SuccessFactors keine Zeit verlieren. Dessen Chef, der Däne Lars Dalgaard, könnte bereits Anfang nächsten Jahres in den SAP-Vorstand einziehen, wie die „Financial Times Deutschland“ (Freitag) berichtet. „Unser Aufsichtsrat wird bei seinem Treffen Anfang 2012 darüber abstimmen“, sagte SAP-Chef Bill McDermott dem Blatt. Er rechnet demnach fest mit einem Ja für den 44-jährigen Gründer des rasant wachsenden Cloud-Software-Anbieters aus Kalifornien.

Wie die „FTD“ weiter schreibt, war der Vorstandsposten laut Dalgaard sogar eine Bedingung für den Verkauf seiner vor zehn Jahren gegründeten Firma, genauso wie die Tatsache, dass er sie - neben seinem möglichen Vorstandsposten - als eigenständige Tochter von SAP führen werde. „Ich hätte diesen Deal nicht gemacht, wenn ich nicht in den Vorstand komme“, sagte Dalgaard dem Blatt zufolge und fügte hinzu: „Ich hatte keine Verkaufspläne für mein Unternehmen - wir wachsen schnell und würden es auch allein problemlos schaffen.“ Ihn habe aber die Aussicht überzeugt, Zugriff auf 176.000 SAP-Kunden und die Expertise der 55.000 Mitarbeiter zu bekommen.

Nach Angaben von SAP-Co-Chef McDermott wird SAP nach dem Kauf keine riesigen Cloud-Übernahmen mehr tätigen. „Wir werden ab und zu kleinere Zukäufe machen, um das Angebot abzurunden, aber ich sehe keine großen Akquisitionen“, sagte der Amerikaner, der sich die Macht bei SAP mit dem Dänen Jim Hagemann Snabe teilt.

SAP übernimmt das US-Unternehmen, das auf Software zur Personal-Verwaltung spezialisiert ist, für 3,4 Milliarden Dollar (2,5 Milliarden Euro). Das Cloud Computing - bei dem Software und Daten direkt aus dem Internet bereitgestellt werden - ist ein zentraler IT-Trend. SAP-Rivale Oracle hatte im Oktober angekündigt, viele seiner Programm über das Netz verfügbar zu machen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Cloud-Anbieter: SAP will SuccessFactors schnell übernehmen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%