Club Internet
Neuf Cegetel will sich Telekom-Tochter zügig einverleiben

Die Telekomfirma Neuf Cegetel will die Übernahme der Telekom-Tochter Club Internet bald abschließen.

dpa-afx PARIS/BONN. Die Akquisition soll noch in der ersten Jahreshälfte über die Bühne gehen, wie Neuf Cegetel am Montag in Paris mitteilte und damit Angaben aus Kreisen bestätigte. Offen sind den Angaben zufolge noch die Zustimmung der Aufsichtsbehörden sowie der Arbeitnehmerseite.

Ein Sprecher der Deutschen Telekom bestätigte, dass "exklusiv" mit Neuf Cegetel über den Verkauf der französischen Tochter verhandelt werde. Zum angepeilten Übernahmepreis hielten sich die Unternehmen bedeckt. "Dazu äußern wir uns nicht", sagte der Telekom-Sprecher. Laut einem früheren Zeitungsbericht wollen die Franzosen zwischen 430 und 460 Mill. Euro zahlen.

Club Internet wurde wie die spanische Tochter ya.com von T-Online aufgebaut, die mittlerweile komplett zum Bonner Mutterkonzern gehört. Da die beiden Gesellschaften trotz hoher Investitionen nicht zu den führenden Anbietern in den jeweiligen Ländern aufsteigen konnten, stellte die Telekom die Ableger zum Verkauf.

Mit dem Erwerb von Club Internet würde Neuf Cegetel zum zweitgrößten Breitbandanbieter Frankreichs aufsteigen. Die Telekom-Tochter verfügt über 570 000 DSL-Kunden, Neuf Cegetel hat 2,17 Mill. Breitbandnutzer unter Vertrag. Marktführer France Telecom kommt mit seiner Orange auf 5,92 Mill. DSL-Kunden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%