Computer
Lycos Europe senkt Verluste weiter

Europas viertgrößtes Internetportal Lycos Europe peilt für 2006 nach Jahren mit roten Zahlen erstmals ein positives Ergebnis an.

dpa FRANKFURT/MAIN/GüTERSLOH/HAARLEM. Europas viertgrößtes Internetportal Lycos Europe peilt für 2006 nach Jahren mit roten Zahlen erstmals ein positives Ergebnis an.

Ziel sei ein Gewinn in einstelliger Millionenhöhe, sagte Christoph Mohn, Vorstandschef der Bertelsmann-Beteiligung mit Hauptsitz im niederländischen Haarlem, am Mittwoch in Frankfurt. Das Portal, das monatlich 26 Mill. Nutzer auf seinen Seiten zählt, schreibt seit seiner Gründung 1997 Verluste.

Im vergangenen Jahr senkte Lycos Europe allerdings seine Verluste um mehr als die Hälfte auf ein Minus von 20,2 Mill. Euro. Der Umsatz zog im Vergleich zum Vorjahr um 21 Prozent auf 125,5 Mill. Euro an. Eine Umsatzprognose für das laufende Jahr machte Mohn nicht.

Im ersten Quartal 2006 rechne Lycos Europe noch mit einem „kleinen Verlust“ von einer bis zwei Mill. Euro, der Umsatz werde auf 30 bis 32 Mill. Euro leicht sinken, sagte Mohn. Im gesamten Jahr will das Unternehmen seine Kosten wie im Vorjahr um 15 Mill. Euro reduzieren.

Nachdem die Beschäftigtenzahl 2005 von rund 900 auf etwa 680 sank, soll es in diesem Jahr nun einige Neueinstellungen geben. Vor allem die Sparten Bezahldienste und Shopping, denen 2005 ein Umsatzsprung um 40,6 Prozent auf 43,8 Mill. Euro gelang, sollen Wachstumstreiber sein. Wachstumspotenzial sieht Mohn vor allem auch in den Sektoren Internetsuche und Kommunikationsdienstleistungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%