Deal mit France Télécom
Telekom plant milliardenschweren Ringtausch

Die Deutsche Telekom steht vor einem milliardenschweren Ringtausch mit France Télécom. Wie das Handelsblatt am Mittwoch aus Unternehmenskreisen erfuhr, will die Deutsche Telekom den Mobilfunkbetreiber Orange Niederlande von den Franzosen übernehmen. Im Gegenzug soll France Télécom die spanische Internettochter Yacom von ihrem deutschen Konkurrenten bekommen.

DÜSSELDORF/PARIS. "Der Deal steht kurz vor dem Abschluss", sagte ein Insider. Da die niederländischen Aktivitäten der France Télécom rund dreimal so viel wert sind wie die spanische Yacom, muss der Bonner Konzern einen Ausgleich von rund einer Milliarde Euro zahlen.

Die Telekom wollte sich dazu nicht äußern. France Télécom bestätigte, an Yacom interessiert zu sein. "Dazu gibt es Diskussionen", sagte eine Sprecherin. Zu Orange Niederlande sagte sie, dass der Konzern "mehrere Gebote bekommen hat. Hier ist aber noch nichts entschieden." In Branchenkreisen verlautete, dass auch die Finanzinvestoren ABN Amro Capital und Providence für Orange bieten könnten.

Analysten halten das sich abzeichnende Tauschgeschäft für sinnvoll. "Die Telekom bekommt auf diese Weise die kritische Größe auf dem niederländischen Mobilfunkmarkt. Und France Télécom verstärkt sein Geschäft mit Breitband-Internetanschlüssen in Spanien", sagte Vincent Griffon, Analyst des Brokers CIC Securities. Die Telekom würde mit der Übernahme von Orange zum zweitgrößten Mobilfunkanbieter der Niederlande aufsteigen.

Experten weisen jedoch auf die geringe Bedeutung des niederländischen Marktes für die Telekom hin: "Die Niederlande sind nur ein Nebenschauplatz. Aber man muss auch die kleinen Schlachten schlagen, weil der Konzern schrittweise an Boden verliert", sagte Thomas Friedrich von der Hypo-Vereinsbank.

Seite 1:

Telekom plant milliardenschweren Ringtausch

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%