Derzeit günstige Zins-Konditionen
Bertelsmann plant neuen Milliarden-Kredit

Der Medienkonzern Bertelsmann will die derzeit günstigen Zins-Konditionen nutzen, um eine bestehende Kreditlinie abzulösen. Dazu soll ein neuer Konsortialkredit in Höhe von 1,2 Milliarden Euro mit einer Laufzeit von fünf Jahren aufgenommen werden.

HB DÜSSELDORF/LONDON. „Wir machen das, um einen früheren syndizierten Kredit abzulösen, weil sich seitdem die Zinsmargen zu Gunsten des Emittenten verbessert haben und das wollen wir ausnutzen“, sagte ein Bertelsmann-Sprecher am Dienstag. In welcher Größenordnung der Gütersloher Konzern mit dem für Anfang September geplanten Kredit seine Zinslast drücken werde, könne er noch nicht sagen. „Das hängt vom Pricing ab, und das haben wir noch nicht.“

Unternehmen nutzen derzeit den harten Wettbewerb der Banken für Mandate bei syndizierten Krediten aus und sichern sich günstigere Refinanzierungsbedingungen bei neuen Engagements. Konsortialführer für die Transaktion bei Bertelsmann seien die Banken Barclays Capital, BNP Paribas, Citigroup und die Commerzbank. Im November 2002 hatte Bertelsmann einen sich erneuernden Kredit in Höhe von 1,5 Mrd. € mit einer Laufzeit von fünf Jahren aufgenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%