Derzeit keine weiteren Übernahmen geplant
Bechtle kann erwartungen nicht erfüllen

Beim IT-Handelsunternehmen Bechtle sind die Gewinne in der ersten Jahreshälfte wegen Übernahmekosten und einer schwachen Nachfrage gesunken. "Das erste Halbjahr ist unter unseren Erwartungen geblieben", sagte Vorstandschef Ralf Klenk am Freitag bei einer Analystenkonferenz. Dessen ungeachtet halten die Neckarsulmer an ihren Wachstumsprognosen für 2005 fest.

dpa-afx NECKARSULM. "Unsere Planung war von Anfang an sportlich", betonte der Manager. "Die Prognose ist, nachdem der Markt noch nicht in Schwung gekommen ist, natürlich noch ehrgeiziger", sagte Klenk. Der Geschäftskunden-Markt bewege sich so wenig wie der private Konsum. Projekte würden verschoben. "Wir befinden uns in einem knallharten Verdrängungswettbewerb, nicht in einem Wachstumsmarkt."

Aktuelles Quartal Lief Schleppend AN

Das aktuelle dritte Quartal lief im Juli schleppend an. Die erste Augustwoche zeichnete sich laut Finanzchef Stefan Sagowski aber "deutlich positiv" ab. Die im TecDax notierte Aktie büßte zunächst deutlich an Wert ein, verringerte dann aber ihre Verluste. Der Titel sank bis zum frühen Mittag gegen den Markttrend um 1,81 Prozent auf 19,00 Euro.

Neben der Nachfrageschwäche machten Bechtle auch Integrationskosten zu schaffen. Im Vorjahr habe das Unternehmen fünf teils sehr große Übernahmen getätigt und zwei Neugründungen angestoßen. Auch im ersten Halbjahr 2005 entschied sich Bechtle anders als noch zu Jahresanfang geplant für weitere Zukäufe. "Hätte Bechtle diese Akquisitionen nicht gemacht, wäre dies aus unternehmerischer Sicht sträflich gewesen", betonte der Vorstandschef. Derzeit habe man keine weiteren Übernahmen auf dem Radar. "Ich denke, wir sind mit den Integrationen gut beschäftigt."

Seite 1:

Bechtle kann erwartungen nicht erfüllen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%