Die Abschiedsmail von Steve Ballmer
„Ich liebe diese Firma“

Microsoft-Vorstandschef Steve Ballmer hat in einer E-Mail an die Mitarbeiter seinen Rückzug von der Spitze des Unternehmens angekündigt. Einen Nachfolger präsentiert er nicht – hat aber bestimmte Vorstellungen.
  • 5

Steve Ballmers E-Mail an die Mitarbeiter:

„Ich schreibe euch, um zu mitteilen, dass ich mich innerhalb der kommenden zwölf Monate als CEO von Microsoft zurückziehen werde, nachdem ein Nachfolger ausgewählt wurde. Es gibt niemals den perfekten Zeitpunkt für einen solchen Übergang, aber jetzt ist der richtige Zeitpunkt. Meine ursprüngliche Idee über den Zeitpunkt hätte meinen Rückzug in der Mitte unseres Umbaus geschehen lassen [auf dem Weg] zu einer Geräte- und Dienstleistungsfirma, die sich darauf konzentriert Kunden Möglichkeiten für die Tätigkeiten zu geben, die sie am meisten schätzen. Wir brauchen einen CEO, der für diese Richtung für eine lange Zeit hier sein wird. (...)

Es ist die Zeit einer wichtigen Transformation für Microsoft. Unser neues Management-Team ist unglaublich. Die Strategie, die wir entwickelt haben, ist erste Klasse. Unsere neue Organisation, die sich um Funktionen und technologische Felder dreht, ist richtig für die künftigen Möglichkeiten und Chancen.

Microsoft ist ein unglaublicher Ort. Ich liebe diese Firma. Ich liebe die Art, wie wir geholfen haben das Computerwesen und den PC zu erfinden und populär zu machen. Ich liebe die Größe und den Mut unserer Wetten. Ich liebe unsere Leute und ihre Fähigkeiten und unsere Bereitschaft, ihre Bandbreite an Begabungen einzubeziehen – einschließlich ihrer Eigenheiten. Ich liebe den Weg, wie wir andere Unternehmen einbeziehen und mit ihnen arbeiten, um die Welt zu ändern und gemeinsam erfolgreich zu sein. Ich liebe die Bandbreite und Verschiedenheit unserer Kunden, von Endverbrauchern bis Firmen, über Branchen, Länder und Menschen aller Hintergründe und Altersgruppen.

Seite 1:

„Ich liebe diese Firma“

Seite 2:

„Ich bin begeistert von unserer Mission“

Kommentare zu " Die Abschiedsmail von Steve Ballmer: „Ich liebe diese Firma“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Was solls, die betriebswirtschftlichen und technischen Unsitten, die Gates und Ballmer eingeführt haben, werden noch lange das IT Geschäft prägen. Beispieles sind die Experimente mit unfertigen Betriebssystemen im Userland, eine katatstrophales Dateisystem namens NTFS und eine endlose Folge zu stopfender Sicherheitslöcher. Fazit ..volkswirtschaftliches Desaster Cheers

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Man kann halten was man will von Microsoft aber was Steve Ballmer an Leidenschaft für sein Unternehmen leben und zeigt und was für ein Ergebnis während seiner Amtszeit (Umsatz/Gewinn) erreicht wurde werden Unternehmen wie SAP oder Salesforce.com nie erreichen. Mein Respekt für seine Leistung auch wenn die Entscheidung sicherlich richtig ist Platz zu machen für ein jetzt nicht einfach zu findenden Leader für das größte Software Unternehmen aller Zeiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%