Die Niederländer wachsen mit flachen Fernsehern im deutschen Markt
Philips greift Loewe im Premium-Segment an

Die Philips GmbH will in diesem Jahr bei Konsumelektronik ein „gutes zweistelliges Plus“ beim Umsatz erreichen. Das erklärte Hans-Joachim Kamp, Geschäftsführer der Sparte, im Gespräch mit dem Handelsblatt. Außerdem schreibe die Elektroniksparte „schwarze Zahlen“. Mit Hinweis auf die Konzernpolitik nannte er aber keine genauen Zahlen.

HAMBURG. Da der Markt laut Branchenverband GfU nur um gut vier Prozent zulegen dürfte, muss der Zuwachs von den Wettbewerbern kommen. Besonders Nobel-TV-Hersteller wie Loewe hat Philips im Blick: „Wir werden bei den TV-Geräten auch im Top-Segment die ersten Plätze belegen“, sagt Kamp.

Die Chancen sind da. „Bei Flachdisplays, dem einzigen Wachstumssegment bei Fernsehern, hat Loewe den Anschluss verpasst“, urteilen Analysten wie die von Independent Research. Loewe-Partner Sharp musste den Kronachern sogar mit Kapital unter die Arme greifen, um eine Krise abzuwenden. Philips greift Anbieter wie Loewe und B & O mit dem Hochpreismodell „Ambilight“ an. Von diesem will Kamp dieses Jahr „einige Zehntausend“ absetzen. Firmen wie Philips, Panasonic oder Sony wollen die Schwäche von Platzhirschen wie Grundig und Loewe nutzen, um den TV-Markt neu aufzuteilen.

Die Branche Consumer Electronics (CE) befindet sich in einer dramatischen Umbruchphase. Über 65 Prozent der 18,3 Mrd. Euro Umsatz haben die Unternehmen 2003 mit Digitaltechnik gemacht. „Wer in den digitalen Wachstumssegmenten nicht dabei ist, ist vielleicht bald gar nicht mehr dabei“, prophezeit Kamp.

Philips hat reagiert. Bei MP3-Festplattenspielern etwa nimmt das Unternehmen den Marktführer Apple („Ipod“) ins Visier: „Wir sind in Stückzahlen mit 20 Prozent Marktanteil zur Nummer zwei aufgestiegen“, sagt Kamp. Bei MP3-Spielern insgesamt (mit Festplatte, CD-Laufwerk oder Flash-Speicher) sieht die GfU dieses Jahr ein Plus von 100 Prozent auf 1,8 Mill. Stück. Apple spürt die Konkurrenz bereits: Der „Ipod mini“ wird noch rechtzeitig zur Urlaubssaison in Deutschland eingeführt – aber deutlich billiger als zunächst angekündigt.

Nicht alle Unternehmen reagierten so schnell: Sony, früher berühmt für seinen Walkman, fiel zurück und führt gerade erst einen MP3-Festplattenspieler in den USA ein.

Seite 1:

Philips greift Loewe im Premium-Segment an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%