Dienstleister sieht sich weiter auf Wachstumskurs: Teles profitiert vom Breitband-Boom

Dienstleister sieht sich weiter auf Wachstumskurs
Teles profitiert vom Breitband-Boom

Der Telekommunikations- und Internetdienstleister Teles rechnet für das laufende Jahr mit einem Vorsteuerergebnis von etwa 20 Millionen Euro, was einem zwanzigprozentigem Wachstum entspräche. Vor allem die anziehende Nachfrage nach Produkten für den Breitband-Internet-Zugang dabei helfen.

HB FRANKFURT. Auch mittelfristig erwartet das im Technologieindex TecDax gelistete Unternehmen weiter hohe Wachstumsraten. „Bis zum Jahr 2007 wollen wir mehr als 300 Mill. € Umsatz erwirtschaften“, kündigte Vorstandschef Sigram Schindler am Donnerstag auf der Bilanzpressekonferenz in Frankfurt an. Im laufenden Jahr erwartet er einen Umsatz von mehr als 100 Mill. € nach 76,5 Mill. € im Vorjahr. Das Ergebnis vor Steuern soll 2004 rund 20 (Vorjahr: 13,9) Mill. € erreichen. Die Teles-Aktie lag am Nachmittag in einem freundlichen Marktumfeld 4,10 % im Plus bei 12,70 €.

Teles ist spezialisiert auf Internet-Mehrwertdienste und Telekommunikationssysteme. Bei seinen Wachstumsprognosen setzt das Berliner Unternehmen hauptsächlich auf eine stark anziehende Nachfrage nach Breitband-Diensten für das Internet. „In diesem Bereich wollen wir unseren Umsatz in diesem Jahr verzehnfachen“, sagte Schindler. 2003 erlöste Teles in diesem Bereich nach Angaben von Finanzvorstand Olaf Schulz etwa drei Mill. €. Teles schätzt, dass bis zum Jahr 2005 etwa 25 % aller Haushalte in Deutschland über einen Breitband-Internet-Anschluss verfügen werden und rechnet im schlechtesten Fall mit einem Marktanteil von zwanzig Prozent.

Für den Geschäftsbereich Telekommunikationsdienste prognostizierte Teles für dieses Jahr ein Umsatzwachstum von etwa zehn Prozent. In diesem Segment entwickelt, fertigt und vertreibt das Unternehmen Vermittlungssysteme für Sprach- und Datendienste und erlöste 2003 damit 28,8 Mill. €.

Hinsichtlich des aktuellen Aktienrückkaufprogrammes bekräftigte Vorstandschef Schindler noch einmal die Strategie der Teles AG, die zurückgekauften eigenen Aktien an institutionelle Investoren weiter verkaufen zu wollen. „Wir wollen einen Überblick über unsere Investoren und klare Ansprechpartner haben“, sagte Schindler. Teles hatte Anfang Januar ein neuerliches Aktienrückkaufprogramm über zwei Mill. € angekündigt, nachdem die Firma bereits im Jahr 2003 mehr als sechs Prozent eigene Aktien für knapp 14 Mill. € zurückgekauft hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%