Digitales Bündnis
Siemens und Deutsche Telekom schmieden Allianz

Die beiden deutschen Großkonzerne Siemens und Telekom sind ein gemeinsames Forschungsbündnis eingegangen. Sie wollen damit an allererster Stelle dem Standort Deutschland helfen.
  • 0

DüsseldorfDie beiden Dax-Konzerne Siemens und Deutsche Telekom haben ein enges Bündnis geschlossen, um die Digitalisierung der Industrie in Europa voranzutreiben. Beide vereinbarten nach Informationen des Handelsblatts (Montagsausgabe) eine Forschungs-Kooperation, die über drei Jahre läuft und für weitere Partner offen ist. „Wir machen das jetzt und gehen in Vorleistung“, sagt Hagen Rickmann, Vertriebschef der Telekom-IT-Tochter T-Systems.

Im Rahmen eines Pilotprojekts werden drei Siemens-Standorte digital miteinander vernetzt. Dabei soll unter anderem geklärt werden, wie Kommunikation in Echtzeit ohne Verzögerungen und die Sicherheit der Daten gewährleistet werden können. „Wir wollen zeigen, was geht“, sagte Wolfgang Heuring, Chef der Siemens-Konzernforschung.

Ziel der beiden Konzerne ist es, den Vorsprung der hiesigen Industrie bei der sogenannten Industrie 4.0 – also bei der Digitalisierung der industriellen Fertigung – zu verteidigen. „Wir wollen dazu beitragen, dass 4.0 zum Nutzen für die Wirtschaft in Deutschland und Europa ist“, sagte Heuring.

Den vollständigen Artikel finden Sie als Digitalpass-Kunde hier zum Download.

Axel Höpner
Axel Höpner
Handelsblatt / Büroleiter München

Kommentare zu " Digitales Bündnis: Siemens und Deutsche Telekom schmieden Allianz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%