Disney
Vergnügungsparks vergolden die Quartalsbilanz

Die ganz großen Kinohits hat Disney in den letzten Monaten nicht gelandet. Doch die Geschäfte mit Fanartikeln, Fernsehen und Vergnügungsparks brummen. Die Anleger haben an den Quartalszahlen trotzdem etwas auszusetzen.

Beim US-Unterhaltungsriesen Walt Disney klingeln dank guter TV-Geschäfte und sprudelnder Einnahmen durch Fanartikel und Vergnügungsparks weiter die Kassen. Der Überschuss kletterte im vergangenen Geschäftsquartal bis Anfang Oktober im Jahresvergleich um sieben Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar (1,5 Mrd Euro), wie Disney am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Umsatz wuchs um neun Prozent auf 13,5 Milliarden Dollar.

Zwar stagnierten die Erlöse im Filmgeschäft zuletzt, weil die jüngsten Kinohits wie „Ant-Man“ Blockbuster wie „Guardians of the Galaxy“ oder „Die dunkle Fee“ aus dem Vorjahr nicht übertrumpfen konnten. Dafür lief es aber beim Verkauf von Fanartikeln besser.

Auch Disneys Vergnügungsparks verbuchten ein sattes Umsatzplus, es kamen mehr Besucher. Im Mediengeschäft, zu dem neben den Disney-Sendern auch der Sportkanal ESPN sowie der Sender ABC gehören, profitierte der Konzern unter anderen von gestiegenen Werbeeinahmen.

Bei Anlegern kamen die Zahlen trotz der deutlichen Zuwächse nicht so gut an - die Aktie fiel nachbörslich zunächst um rund ein Prozent. Zwar übertraf Disneys Gewinn die Prognosen der Analysten. Beim Umsatz hatten sie sich aber etwas mehr ausgerechnet.

Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr legten die Erlöse um sieben Prozent auf 52,5 Milliarden Dollar zu. Der Gewinn stieg um zwölf Prozent auf 8,4 Milliarden Dollar.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%