Dividende soll erhöht werden
Telecom Italia kehrt in Gewinnzone zurück

Der italienische Telekommunikations-Konzern Telecom Italia ist 2003 in die Gewinzone zurückgekehrt. Bereits am Vortag hatte seine Mobilfunktochter TIM eine Gewinnverdoppelung ausgewiesen.

HB MAILAND. Im abgeschlossenen Jahr sei ein Netto-Gewinn von 1,192 Mrd. € erwirtschaftet worden, nachdem im Vorjahr ein Verlust von 773 Mill. € entstanden sei, teilte der Konzern am Dienstag in Mailand mit. Den Aktionären werde die Zahlung einer um zehn Prozent auf 0,1042 € erhöhten Dividende auf Stamm- und auf 0,1151 € pro Sparaktie vorgeschlagen.

Am Vortag hatte Telecom Italia erklärt, der Konzern erwarte ein Jahr nach dem Start in Deutschland und Frankreich eine Million Kunden für seine Breitbanddienste. Ende Januar, kurz nachdem das Unternehmen begonnen hatte, seine Breitbanddienste, die einen schnelleren Zugang zum Internet ermöglichen, in Deutschland und Frankreich anzubieten, hatte der Konzern eigenen Angaben zufolge in beiden Ländern 180 000 Kunden. Telecom Italia wolle aber auch in anderen europäischen Ländern in diesem Bereich tätig werden, teilte das Unternehmen mit.

Die zu 56 % zu Telecom Italia gehörende TIM hatte am Montag einen auf auf 2,34 Mrd. € von 1,17 Mrd. € im Vorjahr mehr als verdoppelten Netto-Gewinn ausgewiesen. Den Umsatz hatte Italiens größter Mobilfunker schon im Februar mit 11,8 Mrd. € um 8,4 % höher als ein Jahr zuvor angegeben. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (Ebitda) war mit 5,5 Mrd. € um 9,2 % höher und der Betriebsgewinn mit 3,8 Mrd. € um 12,7 % höher als ein Jahr zuvor genannt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%