Dixons Carphone
Hacker klauen 2,4 Millionen Kundendaten

Hacker sollen die Daten von 2,4 Millionen Kunden des britischen Mobilfunkanbieters Dixons Carphone erbeutet haben. Zudem sollen verschlüsselte Kreditkarten-Daten geknackt worden sein. Wie der Konzern darauf reagiert.
  • 0

LondonVon einer Cyber-Attacke auf den britischen Mobilfunkanbieter Dixons Carphone sind möglicherweise 2,4 Millionen Kunden des Unternehmens betroffen. Wie der Konzern am Samstag mitteilte, wurde der Angriff bereits am Mittwoch entdeckt. Es sei möglich, dass Kundendaten von Namen und Adressen bis hin zu Bankverbindungen gestohlen worden seien.

Es sei nicht auszuschließen, dass zudem die verschlüsselten Kreditkarteninformationen von bis zu 90.000 Kunden geknackt worden seien. Konzernchef Sebastian James sagte, das Unternehmen sei dabei, jeden Kunden zu informieren, der von dem Datendiebstahl betroffen sein könnte. Die Sicherheitsvorkehrungen gegen Cyber-Angriffe seien verstärkt worden.

Dixons Carphone ist ein Konzern für Elektrogeräte und Telekommunikation mit Sitz in London, der in mehreren europäischen Ländern aktiv ist. Er ist vor einem Jahr durch die Fusion von Dixons Retail und Carphone Warehouse entstanden.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Dixons Carphone: Hacker klauen 2,4 Millionen Kundendaten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%