Druck von Aktionären
Intershop verdoppelt Verluste

Die wirtschaftlichen Probleme des Software- Anbieters Intershop Communications haben sich im vergangenen Jahr verschärft.

dpa-afx JENA. Der Nettoverlust des Spezialisten für Internet-Handelsprogramme verdoppelte sich auf 6,8 Mill. Euro. Der Umsatz stieg leicht von 17,8 auf 19,8 Mill. Euro, teilte die Intershop AG am Donnerstag in Jena mit. Vorstandschef Jürgen Schöttler begründete den Verlust unter anderem mit Anlaufkosten für das neue Komplett-Servicegeschäft für den Online-Handel von Mittelständlern sowie Investitionen in den Vertrieb. Einzelne Aktionäre hatten darauf gedrungen, dass die diesjährige Hauptversammlung auf Anfang Mai vorgezogen wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%