Druckerhersteller
Lexmark verliert Marktanteile an Hewlett-Packard

Der US-Druckerhersteller Lexmark verliert Marktanteile an seinen Rivalen Hewlett-Packard. Die Aktie des Unternehmens stürzte deshalb am Dienstag an der New Yorker Börse mehr als 20 Prozent ab.
  • 0

HB NEW YORK. Das Unternehmen teilte für das abgelaufene Quartal einen Umsatz von 1,02 Mrd. Dollar mit und blieb damit vor allem wegen schwacher Einnahmen in Europa hinter den Erwartungen von Branchenexperten zurück. Analysten erklärten, dass offenbar die Strategie von Lexmark nicht aufgehe, sich auf höherwertige Geräte zu konzentrieren.

Sie zeigten sich vor allem enttäuscht über die Geschäftsprognosen von Lexmark. Wenig Beachtung fand dabei, dass Lexmark mit 72 Mio. Dollar mehr verdiente als erwartet.

Das Unternehmen kündigte an, dass sich Konzernchef Paul Curlander im Frühjahr 2011 zurückziehen will. Sein Nachfolger werde Paul Rooke, der bereits im Top-Management der Firma ist und als offensichtlicher Nachfolger von Curlander gehandelt wurde.

Kommentare zu " Druckerhersteller: Lexmark verliert Marktanteile an Hewlett-Packard"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%