Eigene Prognose deutlich verfehlt
Nokia schockt Märkte mit Umsatzwarnung

Nokia hat die Märkte mit einer Umsatzwarnung geschockt. Ein Umsatzminus von rund zwei Prozent musste der weltgrößte Handy-Hersteller im ersten Quartal 2004 verbuchen.

HB HELSINKI. Nokia-Aktien reagierten mit deutlichen Kursverlusten auf die Prognose. Auch andere Technologiewerte gaben ab.

Der Umsatz sei voraussichtlich um zwei Prozent auf 6,6 Milliarden Euro zurückgegangen, teilte Nokia am Dienstag in Helsinki mit. Zuvor hatte das Unternehmen mit einem Umsatzplus zwischen drei und sieben Prozent gerechnet. Vor allem die Sparten Mobiltelefone und Multimedia seien dabei hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben.

Der Gewinn im Anfangsquartal 2004 werde voraussichtlich am unteren Ende der Erwartungen liegen, kündigte Nokia außerdem an. Pro Aktie werde sich der Gewinn voraussichtlich auf 0,17 Euro belaufen. Nokia hatte zuvor einen Gewinn je Aktie zwischen 0,17 und 0,19 Euro angekündigt. Einige Analysten hatten bis zu 0,21 Euro prognostiziert. Der weltweite Markt für Mobiltelefone sei von Januar bis März um 25 Prozent gewachsen, Nokias Sparte dagegen nur um 19 Prozent.

Die Aktien des finnischen Konzerns büßten nach Veröffentlichung der Nokia-Mitteilung deutlich an Wert ein. An der Börse in Helsinki fielen die Papiere um 16 Prozent auf 14,56 Euro. Die deutschen Technologiewerte beschleunigten am Dienstag nach der Nachricht ihre Talfahrt. Allen voran brachen Infineon um rund fast fünf Prozent auf ein Tagestief von 12,27 Euro ein. „Die Nokia-Zahlen waren ganz klar eine Enttäuschung. Kaum einer hatte mit einer so negativen Nachricht gerechnet“, sagte ein Aktienhändler. Der Deutsche Aktienindex Dax verlor fast ein Prozent auf 4 010 Punkte und büßte damit den größeren Teil seines Vortagesgewinns wieder ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%