Eigenes Bezahlsystem geplant
Börse feiert Google-Pläne

Der Online-Suchdienst Google arbeitet nach Informationen des "Wall Street Journal" an der Entwicklung eines eigenen elektronischen Bezahlsystems, das in Konkurrenz zu Ebays Paypal stehen würde. Den Investoren gefällt der Gedanke.

HB SAN FRANCISCO. Die Google-Aktien haben am Montag zugelegt, nachdem Marktbeobachter den Bericht als wahrscheinlich einstuften, demzufolge der Betreiber der Internetsuchmaschine plant, auch einen Online-Bezahldienst einzurichten. Dies dürfte Analysten zufolge Druck auf das Internetauktionshaus Ebay ausüben. Ebay betreibt mit Paypal den derzeit führenden Internetbezahldienst.

Die Google-Aktien gewannen am Montag 2,3 % auf 286,70 Dollar, während die Titel von Ebay um 2,1 % auf 37,24 Dollar nachgaben. Google und Ebay wollten zu dem Bericht keine Stellung nehmen.

Das "Wall Street Journal" hatte in seiner Montagausgabe unter Berufung auf Kreise geschrieben, Google werde noch im laufenden Jahr unter dem Namen "Google Wallet" einen Internetbezahldienst gründen. Ziel dieser Dienste ist die Bündelung von Zahlungen über das Internet, so dass Käufer Ihre Kundendaten wie Kreditkartennummern nur noch einem zentralen Dienstleister mitteilen müssen. Die Händler, über die Artikel erworben wurden, werden denn mittelbar über den Internetdienst bezahlt. Google wiederum würde mit einem eigenen Bezahlsystem unabhängiger von der Werbung werden, die bislang fast ausschließlich für die Gewinne des Konzerns verantwortlich ist. Paypal hat derzeit weltweit rund 74 Millionen Kontoinhaber.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%