Eigentümerwechsel soll bis zum Frühjahr abgeschlossen sein
Goldman und Apax wollen sich von Anteil an Kabelbetreiber Ish trennen

Der nordrhein-westfälische Fernsehkabelnetzbetreiber Ish soll bis zum Frühjahr nächsten Jahres neue Eigentümer bekommen. Wie aus Finanzkreisen verlautete, soll der Verkauf etwa 1,6 bis 1,7 Mrd. Euro erlösen. Das Unternehmen wird in Form einer von der Citigroup organisierten Auktion veräußert. Der Verkaufsprozess sei bereits angelaufen.

pk/rob/slo FRANKFURT/DÜSSELDORF. Ish gehört bislang einer Gruppe von mehr als 20 Banken und Finanzinvestoren. Darunter sind auch die Beteiligungsgesellschaften Goldman Sachs Capital, Apax und Providence Equity, denen auch der größte deutsche Kabelbetreiber, die Kabel Deutschland GmbH, gehört. Eine Fusion dieses Unternehmens mit den kleineren regionalen Wettbewerbern wie Ish scheiterte im Sommer dieses Jahres am Widerstand des Bundeskartellamtes.

Nach Angaben aus Finanzkreisen sehen Goldman, Apax und Providence ihre Ish-Beteiligung, die sie 2003 übernommen haben, jetzt als ein reines Finanzinvestment an und wollen ihre Anteile von zusammen weniger als 20 Prozent im Zuge der bevorstehenden Auktion verkaufen.

Das Bundeskartellamt hat das Engagement der Finanzinvestoren bei Ish aber dennoch ins Visier genommen: „Wir prüfen, ob in dem Fall ein wettbewerbsrechtlich erheblicher Einfluss vorliegt“, sagte ein Kartellamtssprecher gestern auf Anfrage.

Als mögliche Käufer von Ish werden in der Branche Finanzinvestoren wie die Carlyle Group und BC Partners sowie Medienunternehmen wie der US-Konzern Liberty Media gehandelt.

Ish versorgt etwa vier Millionen Haushalte mit Kabelfernsehen. Das Unternehmen hat einen Umsatz von knapp 400 Mill. Euro und einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 200 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%