Eine Millionen Euro Netto-Gewinn im dritten Quartal
Adva Optical Networking ist optimistisch

Der Telekom-Ausrüster Adva Optical Networking hat im dritten Quartal Umsatz und Ergebnis gesteigert. Das Unternehmen sieht jetzt erste Anzeichen für eine Erholung des Marktes für optische Netzwerke.

HB MARTINSRIED. „Wir sehen insgesamt eine leichte Tendenz, dass sich der Markt zu erholen beginnt“, erläuterte Finanzvorstand Andreas Rutsch am Donnerstag. Das gelte vor allem für die Region Nordamerika, die ihren Umsatzanteil bei Adva im dritten Quartal auf knapp 20 Prozent von noch rund zwölf Prozent im zweiten Quartal steigerte. Adva ist auf Glasfasernetzwerke spezialisiert und zählt nach eigenen Angaben acht der zehn weltgrößten Telekommunikationskonzernen zu seinen Kunden.

Insgesamt legte der Umsatz in den Monaten Juli bis September auf 23 Millionen Euro von 22 Millionen im Vorjahresquartal zu. Das Proforma-Betriebsergebnis (ohne Abschreibungen auf immaterielle Werte und Aufwendungen für Aktienoptionsprogramme) stieg auf 2,5 (1,6) Millionen Euro. Nach Steuern verbuchte Adva einen Gewinn von 1,0 Millionen Euro, nachdem im Vorjahresquartal noch ein Verlust von 0,1 Millionen Euro angefallen war.

Für das vierte Quartal rechnet Rutsch mit leicht wachsenden Umsätzen im Vergleich zum dritten Quartal. Für 2003 hat Adva erstmals schwarze Zahlen angekündigt. Analystenprognosen, die von einem Jahresumsatz zwischen 90 und 93 Millionen Euro und einem Gewinn nach Steuern von 3,0 bis 3,5 Millionen Euro ausgingen, könne er zustimmen, sagte Rutsch. Im frühen Handel notierten die im Prime Standard gelisteten Adva-Aktien rund zwei Prozent im Minus bei 5,09 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%