Einnahmen stagierten
Lucent Technologies mit Gewinnsprung

Lucent Technologies, US-Telekommunikationsausrüster, hat seinen Gewinn im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres vervierfacht. Nach Unternehmensangaben trug vor allem das Geschäft mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Bereich Wireless (Drahtlose Netzwerke) zur positiven Entwicklung bei.

HB CHICAGO. Im zweiten Geschäftsquartal (per Ende März) sei der Gewinn auf 282 Millionen Dollar oder sechs Cent je Aktie gestiegen nach 68 Millionen Dollar oder zwei Cent je Aktie im Vorjahr, teilte Lucent am Dienstag mit.

Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Gewinn von vier Cent je Aktie gerechnet. Das Ergebnis beinhaltete nach Firmenangaben Einnahmen aus Steuergutschriften in Höhe von zwei Cent je Aktie. Der Umsatz legte zum Vorjahr um sechs Prozent auf 2,34 Milliarden Dollar zu. Im Vergleich zum Vorquartal stagnierten die Einnahmen allerdings. Analysten hatten im Schnitt mit Erlösen von 2,31 Milliarden Dollar gerechnet. Das Unternehmen bekräftigte seine Wachstumsprognose für 2005.

Lucent kündigte zudem an, die Geschäfte mit Anbietern drahtloser Datenverbindungen und traditionellen Telefongesellschaften zusammenzulegen. Damit würden die Geschäftsabläufe wesentlich vereinfacht, hieß es.

Lucent-Aktien reagierten im vorbörslichen Handel mit einem Aufschlag von rund sieben Prozent auf 2,53 Dollar. Den offiziellen Handel an der Wall Street hatten sie am Vorabend bei 2,36 Dollar beendet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%