Einstieg in Markt für Telefon-Mehrwertdienste
Freenet übernimmt Talkline-Tochter

Der Internet-Dienstleister Freenet.de will in den Markt für Telefon-Mehrwertdienste einsteigen und dazu vom Mobilfunk-Dienstleister Talkline dessen Tochter Talkline ID übernehmen.

HB HAMBURG. Freenet teilte am Donnerstag in Hamburg mit, über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Freenet trage mit dem Zukauf der Einschätzung Rechnung, dass die Märkte Internet und Telekommunikation zunehmend mit den Medien verschmelzen würden. Die Übernahme solle im ersten Quartal 2005 abgeschlossen sein. Unter anderem stehe die Zustimmung des Kartellamts noch aus. Talkline und die verkaufte Tochtergesellschaft gehören zum dänischen Telekom-Konzern TDC.

Talkline ID ist hinter der Deutschen Telekom der größte Anbieter von Service-Rufnummern, über die beispielsweise Fernsehzuschauer bei TV-Umfragen ihre Stimme abgeben können. Angaben zu Umsatz und zum Ergebnis von Talkline ID waren zunächst nicht erhältlich.

Mit der Übernahme von Talkline ID stärkt Freenet zudem seine Position im Festnetz-Telefongeschäft, da die übernommene Gesellschaft auch Festnetzgespräche in Deutschland anbietet. Freenet bietet selbst zum Teil über ein eigenes Netz Telefon-Gespräche und Internet-Verbindungen und konkurriert dabei mit der marktführenden Deutschen Telekom, Arcor oder Colt.

An der Börse legten die im Technologiewerte-Index TecDax notierten Freenet-Aktien am Nachmittag um 2,3 % auf 16,57 € zu und tendierten damit deutlich fester als der Markt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%