Einstieg in Medizin-Dienstleistung geplant
Tomorrow Focus kauft Arzteplattform

Die Tomorrow Focus AG und der Focus Magazin Verlag übernehmen im Zuge einer Kapitalerhöhung rund 70 Prozent der Online-Plattform www.Jameda.de.

DÜSSELDORF. Der Kaufpreis beträgt nach Handelsblatt-Informationen rund 0,5 Mill. Euro. Auf Jameda können Patienten ihre Ärzte oder Heilpraktiker bewerten. Auf lange Sicht soll deutlich mehr aus der Webgemeinschaft werden, so Jochen Wegner, Chefredakteur Focus Online, auf Anfrage. Ihm schwebt eine Plattform für Gesundheitsmanagement vor, auf der Patienten beim Arzt ihrer Wahl online direkt einen Termin machen können, oder auf der elektronische Patientendaten vorgehalten werden.

Doch bis dahin ist ein weiter Weg. Zunächst sollen die Webangebote verzahnt und die lange umstrittenen Ärzte-Ranglisten aus dem Print-Magazin "Focus" eingebracht werden, allerdings strikt getrennt von den Nutzerbewertungen. Das medizinische Web-Portal soll über Werbevermarktung bis 2010 in die Gewinnzone kommen.

Focus Online selber hat laut Wegner bis zu 80 000 Leserkommentare pro Monat und überlegt seit langem, wie diese Bereitschaft der Nutzer zum Feedback stärker genutzt werden kann. In der Planung ist - zusammen mit einem der Onvista-Gründer - ein neues Finanzportal (Projektname findocs). Aber auch der Gesundheitsbereich sei da "ideal", so Wegner. Für Jameda habe man sich entschieden, weil der Aufbau einer eigenen Plattform langwieriger gewesen wäre und Jameda ein eingespieltes Team habe.

Handelsblatt-Korrespondent Axel Postinett
Axel Postinett
Handelsblatt / Korrespondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%