Elektrokonzern ist optimistisch für 2004
Schneider Electric legt zu

Der französische Elektrokonzern Schneider Electric hat seinen Umsatz im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres gesteigert. Dabei wurden die Erwartungen der Analysten zudem übetroffen.

HB PARIS. Als Gründe für die positive Geschäftsentwicklung nannte das Unternehmen am Dienstag eine rege Nachfrage in Schwellenländern, die wirtschaftliche Erholung in Westeuropa und positive Effekte durch Übernahmen. Für das Gesamtjahr 2004 zeigte sich der Hersteller von Kontrollsystemen in der Automatisierungstechnik, Steckern und Verteilerkästen optimistisch.

Der Umsatz sei in den ersten drei Monaten des Jahres um 14,1 % auf 2,372 Mrd. € gestiegen, teilte Schneider Electric in Paris mit. Von Reuters befragte Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Umsatz von 2,29 Mrd. € gerechnet. Das Unternehmen teilte weiter mit, für 2004 werde mit einem Umsatzwachstum von vier bis fünf Prozent gerechnet. Damit zeigte sich der Konzern ein wenig optimistischer als in seiner vorherigen Prognose. Schneider hatte zunächst mit einem Umsatzplus von rund vier Prozent gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%