Elektronik
Sony und Samsung bauen neue LCD-Fabrik

Der japanische Elektronikkonzern Sony und die südkoreanische Samsung Electronics wollen für zwei Mrd. Dollar in Südkorea eine zweite Fabrik für LCD-Flachbildschirme bauen. Wie die beiden Unternehmen bekannt gaben, soll bis Ende Juni eine endgültige Vereinbarung unterzeichnet werden.

dpa TOKIO/SEOUL. In der neuen Fabrik, die zu dem Joint Venture S-LCD in Südkorea gehören wird, sollen LCD-Bildschirme der achten Generation produziert werden. Die geplante Fertigungsanlage soll im Herbst 2007 in Betrieb gehen, die Kapazität liegt bei 50 000 Bildschirmen pro Monat.

Hintergrund der gemeinsamen Milliardeninvestition ist die weltweit rasant wachsende Nachfrage nach LCD-Fernsehern. Angesichts dieser Entwicklung stocken die führenden Hersteller ihre Investitionen massiv auf. Momentan setzen die japanischen Unternehmen Sharp und Sony auf flache Fernseher mit Flüssigkristall-Bildschirmen (LCD), Matsushita Electric mit der Marke Panasonic auf Plasma-Schirme (PDP). Der führende südkoreanische Technologiekonzern Samsung Electronics ist der größte Produzent von Flachbildschirmen vor dem niederländisch-koreanischen Wettbewerber LG.Philips LCD.

Sony und Samsung hatten im April 2004 die S-LCD Corp. für die gemeinsame Produktion von Flachbildschirmen in Tangjeong in Südkorea gegründet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%