Elektronikbranche
Hitachi: Verlust fällt noch höher aus

Die Elektronikbranche liegt danieder. Das gilt auch für den japanischen Konzern Hitachi. Dieser steht mit einem höheren Nettoverlust als im Vorjahr da.

HB TOKIO. Der japanische Elektronikriese Hitachi rechnet für das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem höheren Nettoverlust als bislang erwartet. Allerdings dürfte das Betriebsergebnis deutlich besser ausfallen als zunächst gedacht. Wegen steuerbezogener Abschreibungen dürfte sich der Nettoverlust zum Bilanzstichtag 31. März auf 788 Mrd. Yen (sechs Mrd Euro) belaufen statt zuvor geschätzter 700 Mrd. Yen, wie Hitachi bekanntgab.

Dagegen dürfte sich der Betriebsgewinn wegen verbesserter Geschäfte im Energiesektor und anderen Geschäftsbereichen auf nun 127 Mrd. Yen belaufen statt bisher erwarteter 40 Mrd. Yen. Die Hitachi Ltd geht nach eigenen Angaben davon aus, dass sich der globale Wirtschaftsabschwung im laufenden Jahr fortsetzen wird. Eine vollständige Erholung sei nicht vor dem nächsten Jahr zu erwarten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%